Maskenband Montage

Gummiband der Maske entfernen, beide 3-Steg-Schnallen auf das Nylonband montieren 

Enden von Innen durch Halteschlitz der Maske durchfädeln – zum Durchziehen ist eine Pinzette oder eine Spitzzange hilfreich.

Stellung der Schnalle an der nicht beweglichen Seite ( da, wo der Schnorchel gertragen wird) möglichst nahe an die Brille schieben, um Druckstelle durch die Schnalle am Ohr zu vermeiden. 

Die 3-Steg-Schnalle muss an der Seite, wo die Maske fest gemacht/ gelöst wird, nach dem Festziehen des Bandes so weit von der Brille entfernt sein, dass zum Lösen des Bandes noch der Daumen gut dazwischen passt.

Das bewegliche Ende des Bandes sollte nur durch den hinteren Schlitz der Schnalle gezogen werden, weil sich sonst das Band nur mit fremder Hilfe lösen lässt.
 

Das Band der Kopfgröße anpassen und das zu weit überstehende Ende des Bandes abschneiden. Schnittfläche mit Flamme erneut versiegeln. Das Bandende sollte nicht länger als 5cm sein

So wird die Maske wieder gelöst:

Mit dem Daumen das Band etwas in Richtung Brille aus der Schnalle ziehen.

Die am Gesicht sehr fest aufsitzende Brille durch das Nach- Vorne- Ziehen an der etwas abstehenden Bandarretierung vom Gesicht lösen.

Allgemein:
Der beste Sitz der Brille am Kopf ist gewährleistet, wenn das Befestigungsband unter der Kappe getragen wird, da sonst das Band über die Ohrmuscheln verläuft und dadurch eine nicht gwünschte Flexibilität entsteht, die den festen Halt nicht sicher stellt.
Der Schnorchel sollte mit seiner Halterung am besten am Kopf durch ein  Gummiband befestigt werden. Hierzu kann ein Stück von etwa 1 cm Breite eines Pkw Schlauches genommen werden.